Frühjahrsputz für Zimmerpflanzen

Frühjahrsputz für Zimmerpflanzen

Grün, exotisch und dekorativ: Pflanzen sind ein wichtiges Einrichtungselement, um die Wohnung zu verschönern und interessanter zu machen. Pflanzenliebhaber wissen aber auch, dass das Grün in den eigenen vier Wänden regelmäßige Pflege benötigt, angefangen bei der Reinigung. Wie alle anderen Möbel ziehen auch Pflanzen Staub an und müssen daher im Unterschied zu ihren im Freien wachsenden Artgenossen regelmäßig davon befreit werden.

Staub auf den Blättern ist nicht nur unästhetisch, sondern wirkt sich auch negativ auf die Pflanzen aus, da er die Photosynthese beeinträchtigt und die Pflanzen somit anfälliger für Pilzbefall und Schädlinge wie Schildläuse macht. Damit die Pflanzen schön und gesund bleiben, müssen sie also regelmäßig von Staub befreit werden.

Reinigung der Pflanzen

Mit dem Frühling beginnt auch die „Sommerfrische“ für Pflanzen, die man während des Winters innen untergebracht hat. Dank der wärmeren Temperaturen kann man sie nun für einige Zeit auch in einem schattigen Bereich im Garten oder auf der Terrasse aufstellen. Anschließend geht es weiter mit den beschriebenen Reinigungsarbeiten.

Eine wirksame Methode, um schädliche Staubablagerungen zu entfernen, ist ein leicht mit Wasser befeuchtetes Mikrofasertuch. Hierbei wird vorsichtig Blatt um Blatt mit dem Tuch abgewischt, wobei man gleichzeitig das eventuelle Vorliegen von Krankheiten und Insekten prüfen kann, die anschließend durch die Behandlung mit einem spezifischen Produkt bekämpft werden müssen.

Die Pflanzen müssen aber auch regelmäßig mit Wasser abgeduscht werden, um einerseits Staub von Blättern und Stielen zu entfernen und andererseits den Feuchtigkeitshaushalt wiederherzustellen und für eine bessere Atmung zu sorgen. In diesem Fall eignet sich ein weicher Strahl der Multijet-Gießpistole von YOYO by FITT, d.h. eine sanfte Brause, damit die Blütenpracht der Pflanzen nicht beschädigt wird.

Nach der Bewässerung sollte man nur einige einfache Regeln beachten:

  • Die Pflanzen im Freien, aber geschützt vor direkter Sonneneinstrahlung und Zugluft trocknen lassen, um das Stagnieren von Wasser im Wurzelbereich zu vermeiden.
  • Die Erde bei der Reinigung nicht zu nass machen und sich eher auf die oberen Teile der Pflanzen konzentrieren.

Sukkulenten, Kaktuspflanzen und Bonsais, die sehr empfindlich auf übermäßiges Gießen reagieren, können hingegen mit ein wenig Wassernebel gereinigt werden, der direkt auf die Blätter aufgesprüht wird.

#wateryourpassion